Ich frage mich, ob wenigstens jetzt das Jugendamt eingeschaltet wird?

Der Vater telefonierte, die Mutter schwatzte. Gleichzeitig war ihr Kleinkind (3) in der vollen Badewanne. Es geriet unter Wasser – und starb ein paar Tage später.

Vater Abdallah K. (47,2. v. l.) und Mutter Claudia W. (44, r.)wurden zu je sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

 

Die Mutter: Claudia W. (44), Altenpflegerin, Hartz IV, acht Kinder, „von sieben Vätern“, sagt sie stolz.

Klein-Bodo (Name geändert) war das Nesthäkchen, schwerbehindert. Konnte nicht sprechen, sitzen, aufstehen. Nur krabbeln. In der Wanne kniete er, als ihn Vater Abdallah K. (47, Bauhelfer) allein ließ. Der Wasserhahn lief. „Aber der Stöpsel war raus, als ich raus ging“, behauptet er.

Die Mutter: „Ist nicht meine Pflicht, den Vater zu überprüfen, wenn er den Jungen badet! Als ich meine Freundin zur Tür brachte, schwamm er schon oben in der vollen Wanne.“

 

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/urteil-in-berlin-kind-3-ertrank-in-badewanne-waehrend-eltern-quatschten-77685470.bild.html 

 

 


Wahrscheinlich ist Kind 9 von Vater 8 schon unterwegs, oder wie?
Was ich auf dem Bild sehe möchte ich hier nicht schreiben weil ich es A) kaum in Worte fassen könnte und B) eine Straftat wäre.
Fakt ist aber das solche Asozialen Frauen einen Elternführerschein brauchen. Und zu Abdallah sage ich mal nichts. Name reicht!
Sie? Anscheinend kann sie nur Ficken oder besser gesagt: Sich ficken lassen. Am liebsten von den Abdallah’s dieser Welt!!


 

 

 

 

 

 

Von Red@ktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert