Safran Klebli Ähnlichkeiten mit realexistierenden Personen sind rein zufällig.

Ich möchte nochmal festhalten:

Die Familie Chebli wurde drei mal in den Libanon zurückgeschoben, weil sie kein Anrecht auf Asyl in Deutschland hatten.
Sie kehrten immer wieder zurück und wurden schlussendlich geduldet.

Der Vater von Sawsan Chebli hat nie Deutsch gelernt. Er war Analphabet und lebte von deutschen Sozialleistungen, was ihn nicht davon abhielt, 13 Kinder zu zeugen, die ebenfalls vom deutschen Steuerzahler finanziert wurden.

Cheblis älterer, inzwischen verstorbener Bruder, war Imam, der gegen Israel hetzte.

Das hier ist ihre Nichte, Nesrin Asamum. Chebli selbst fällt immer wieder durch Postings auf, in denen sie versucht, Antisemitismus zu relativieren, indem sie es so darstellt, als sei die Kritik daran in erster Linie antimuslimischer Rassismus.

Chebli macht bis heute Karriere in der SPD und war Sprecherin des Auswärtigen Amtes.

Wenn wir jetzt nicht drauf achten, wer zu uns kommt, darf sich demnächst über weitere tausende Cheblis freuen, die offenbar auch nach Jahrzehnten noch nicht in dieser Gesellschaft angekommen sind.


Darf ich vorstellen:

Nesrin Asamum, Nichte von Sawsan Chebli.

Warum fühlt sich dein Kind „unwohl“ bei einer Schweigeminute? Ach ja es soll zum Terroristen erzogen werden!

Fakt: Nesrin Asamum ist nicht integriert, dafür aber Dumm wie ein Brot. Israel muss sich nicht an UN Resolutionen halten, weil Resolutionen keine Gesetze sind die Verbindlich sind!
Weiterhin gehört das nicht existierende Palästina nicht der UN an.

Nicht-Mitglieder der Vereinten Nationen sind:

  • Republik China (Taiwan)
  • Nordzypern.
  • Westsahara.
  • Palästina.
  • Abchasien und Südossetien.
  • Cookinseln und Niue.
  • Islamisches Emirat Afghanistan.
  • Kosovo.

Mal davon abgesehen das UN Resolutionen nicht bindend sondern nur Empfehlungen sind!
NACHHILFE für Bildungsferne Chebli;
Resolutionen in der Welt der Politik sind Beschlüsse! Es sind aber keine Gesetze. Sie haben Aufforderungscharakter und können auch mit einer Drohung verbunden sein. Auf jeden Fall geht es immer darum, Druck auszuüben, sei es auf eine Konfliktpartei oder auf einen Gegner in einer Streitsache.

Bildung ist bei Familie Chebli auf Sparflamme oder nicht vorhanden! Eben alles wie beim großen Vorbild: Sawsan Vater!

Und noch eins liebe Cheblis:

Laut UN gibt es 195 Staaten.
138 Staaten erkennen den Staat Palästina an.
57 erkennen Palästina nicht als Staat an. Unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Republik Österreich und die Schweizerische Eidgenossenschaft.

Frage: Was macht ihr dann hier in Deutschland wenn Deutschland doch ganz klar sagt das es euch nicht gibt!? 


Und Sawsan Chebli so:

 

 

 

 

 

Von Red@ktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert