Das öffentlich rechtliche deutsche Regierungsfernsehen konnte noch nie Unterscheiden zwischen RECHTS, RECHTSRADIKAL oder PATRIOTISCH das wissen wir alle.

Stehts wird der Agenda: „Was nicht Linksgrün ist das ist rechtsradikal“, gefolgt.

Nun dürfen vermeidliche Journalisten sogar ihre eigene Meinung als Nachrichten verkaufen.

„Netanjahu und seine rechtsradikale Regierung“.

Ich bin etwas verwirrt und frage mich, ob die ARD-Journalistin Hanna Resch in ihrer Berichterstattung über die Situation in Israel neutral bleibt oder ob sie persönliche Meinungen in ihre Live-Übertragung einfließen lässt.

Es ist unfassbar keine neutrale Berichterstattung zu bekommen. Die Dame muss sofort suspendiert werden!
Das ist leider nicht das erste Mal, dass sie sehr fragwürdige Bezeichnungen verwendet. Seit Kriegsbeginn ist sie im ARD Studio Tel Aviv.

 

 

Von Red@ktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert