„Köln (NRW) – Widerliche Tat im Außenbecken des Agrippabads in Köln. Am Sonntag sollen acht junge Männer (16 bis 26) ein Mädchen (13) bedrängt und sexuell missbraucht haben. Das teilte die Polizei am Montag mit.“

„Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die jungen Männer (dreimal 16, dreimal 21, 22, 26) die Jugendliche gegen 18.20 Uhr im Wasser umringt, bedrängt und hochgeworfen haben.
Beim Untertauchen soll ein in Köln lebender Iraker (16) dem Mädchen dann in die Bikinihose gegriffen haben!

Die weiteren Tatverdächtigen seien in Köln, im Rhein-Sieg-Kreis, im Rhein-Erft-Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis und in Bonn gemeldet.

„Vier von ihnen haben die syrische und drei die türkische Staatsangehörigkeit“, teilte die Polizei mit.“

 

Die Freibad-Saison neigt sich dem Ende,

aber es gibt ja noch die Schwimmbäder…

Auch da können unsere Mädchen und Frauen

wohl bald nicht mehr hin!

 

 

 

 

Von Red@ktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert