Sprachvergewaltigung bei den GEZ Medien nimmt immer groteskerer Kreise an.

Nicole Diekmann (*1978 in Gütersloh) ist eine deutsche Möchtegern Journalistin und beim ZDF beschäftigt als Propaganda Chefin für Gender-Faschismus.
Nach zwei Jahren kläglichem Versagen bei der Tagesschau (ARD) wurde sie vom (ZDF) aufgefangen um das Morgenmagazin zu Moderieren. Wohl aus dem Grund, weil sie da nicht so viel Kaputt machen konnte, da diese Sendung lediglich im Altersheim geschaut wird.

Bei der wöchentlichen ZDF Propagandashow „Maischberger“ zeigte sie der Welt nun die Sprechvergewaltigung die in den Ohren schmerzt.
In fast jedem Land dieser Welt wird so etwas nicht mehr belächelt, nein, wir deutschen werden ausgelacht und als dem Genderwahn verfallene Geisteskranke ausgelacht.

 

 

zu finden ist diese Frau mit den epileptischen Sprachbrei auch bei Twitter: unter @nicolediekmann

 

 

 

 

 

Von Red@ktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert